Together
to
success...
since_1997
"INTECH_GmbH"
Русский English(int.) Deutsch English(USA) English Español Français Italiano Português 日本語 简体中文

Distributor (autorisierter Vertreter) für Lieferungen von Nassabsorbern / Wäschern (Venturi-Abscheidern) an Industrieunternehmen in Russland

Das russische Engineering-Unternehmen „INTECH GmbH“  (ООО „Интех ГмбХ“) hat eine rund 20-jährige Erfolgsgeschichte auf dem russischen Markt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Industrieunternehmen Russlands. Mit langjähriger Erfahrung im Engineering-Bereich haben wir guten Namen auf dem Markt erworben und mehr als 100 Großprojekte für Industriebetriebe Russlands realisiert. Unser Unternehmen ist auf der Suche nach Geschäftspartnern, die in Russland investieren wollen, und vorhaben, den Marktanteil in der Region auszubauen, neue Geschäftsbereiche zu erschließen und dadurch ein neues internationales Niveau zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis:

Derzeit suchen wir einen zuverlässigen Partner im Bereich von Venturi-Abscheidern für eine Zusammenarbeit in Projekten in Russland. Sollten Sie Interesse an offizieller Distributorvertretung von Ihren Produkten haben, sind wir gerne für Sie da.

Die Geschäftsleitung und unsere kontaktstarken Projektleiter kennen sich auf dem russischen Markt sehr gut aus und sind mit lokalen Vorschriften, mit der Geschäftskultur sowie mit finanzieller Abwicklung der wirtschaftlichen Tätigkeiten von russischen Kunden sehr gut vertraut. Alle unsere Verkaufskräfte verfügen über einen umfangreichen Kundenstamm, eine reiche Erfahrung im Bereich erfolgreicher Verkäufe sowie über bereits bestehende Kontakte und Beziehungen zu potentiellen Käufern Ihrer Wäscher. Das alles erlaubt uns, zeitnah die am besten geeignete Vertriebsstrategie zu bestimmen, um Ihnen einen schnellen Zugang zum russischen zukunftsträchtigen Wachstumsmarkt zu ermöglichen. Unsere Mitarbeiter spezialisieren sich auf Lieferungen der ausländischen Ausrüstungen aus der ganzen Welt und führen Kommunikation auf Deutsch und Englisch.

Unsere erfahrenen Branchenexperten und Ingenieure arbeiten ständig daran, die optimale und kosteneffektivste Lösung für jede technische Aufgabe vor Ort zu finden. Wir stehen ständig in Kontakt mit den Unternehmen Russlands, besuchen Kunden, präsentieren Know-Hows und moderne Technologien von unseren Partnern, besprechen vorhandene Problematik und technische Frage- und Aufgabenstellungen gleich vor Ort in engem Austausch mit dem Betriebspersonal aus allen technischen Abteilungen. Dadurch erfahren wir als erste über alle Anforderungen und Modernisierungswünsche. Die Ausstattung von Industriebetrieben ist uns gut bekannt. Dazu kennen wir uns noch gut auf dem regionalen Markt aus und verstehen auch die Marktspezifik in Russland.

Sobald wir als offizieller Distributor Ihrer Firma für die Wäscher in Russland auftreten, wird unsere Werbeabteilung eine breite Marktanalyse für Ihre Produkte erstellen. Die Nachfrage der russischen Industrieunternehmen nach den von Ihnen angebotenen Wäschern wird anhand der Analyse evaluiert und das Marktpotential wird eingeschätzt. Gleichzeitig wird unsere IT-Abteilung eine Webseite für Ihre Produkte auf Russisch gestalten. Fachmännische Vertriebsmitarbeiter werden prüfen, inwiefern die von Ihnen angebotenen Wäschern und Kundenbedürfnisse übereinstimmen. Wir geben Ihnen die Auskunft über die Erfolgschancen einer Produkteinführung im Allgemeinen sowie über die Kernzielgruppe der potenziellen Kunden. Somit werden die größten und perspektivreichsten Kunden ausgewählt.

Als Ihr offizieller Vertreter in Russland kann „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) bei Bedarf einmalige Warenlieferungen als auch diverse Typen der Wäscher gemäß den russischen Normen zertifizieren lassen. Wir sorgen für die Vorbereitung auf die Zertifizierung und Beschaffung von TR CU (EAC) Zertifikaten 010 und 012. Die Zertifikate ermöglichen den Einsatz Ihrer Anlagen in allen Industriebetrieben in den Ländern der Eurasischen Zollunion (Russland, Kasachstan, Weißrussland, Armenien, Kirgisien) in explosionsgefährdeten Bereichen. Unser russisches Unternehmen übernimmt für Sie die Erstellung der Technischen Begleitdokumentation (z. B. Technischer Pass usw.)  für die Wäscher gemäß den Vorschriften der Russischen Föderation und den Normen der eurasischen Zollunion.

Unser Engineering-Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) arbeitet mit einer Reihe von russischen Projektinstituten in unterschiedlichen Industriebranchen eng zusammen. Die in Russland und in anderen GUS-Staaten geltenden Standards und Baunormen werden bei der Planung und Projektierung berücksichtigt und Ihre Wäscher werden bereits im ersten Schritt im Gesamtprojekt eingeplant.

Unser Unternehmen hat eigene Logistikabteilung, die entsprechend Warentransport, Verpackung und Verladung erledigt, Ihre Waren DAP oder DDP Lager des Käufers liefert und dabei alle unabdingbaren, für den russischen Markt erforderlichen Vorschriften und Anforderungen berücksichtigt.

Unsere Firma hat die eigenen zertifizierten Fachleute, die die Kunden bei Montageüberwachung und Inbetriebnahme der gelieferten Ausrüstung begleiten, die nachfolgende Garantie- und Post-Garantie-Wartung der Wäscher durchführen, sowie erforderliche Schulungen und Beratungen für das Betriebspersonal organisieren.

Kurzbeschreibung Gaswäscher (Venturiwäscher)

Der hohe Grad der Gasentstaubung wird durch nasse Reinigung erreicht. Im Laufe der Abkühlung des Nassgases kondensiert der Wasserdampf an den Staubpartikeln. Somit erhöht sich das Gewicht der Körner, und sie können leicht aus dem Gas unter Schwerkraft abgeschieden werden (wenn das Gas sich geradlinig bewegt) oder Trägheitskraft (wenn das Gas sich tangential bewegt).

Benetzung und Aufnahme erfolgen durch:

  • Ablauf des Wasserfilms auf den Innenwänden der Einrichtung;
  • Berieseln in der Einrichtung;
  • Kombiniertes Verfahren.

Gasvorreinigung und –Abkühlung erfolgen in hohlen Gaswäschern oder Rieselwäscher mit Einbauten. Der Bauweise nach, stellt Gaswäscher einen Turm mit rundem oder rechteckigem Querschnitt dar. In hohlen Konstruktionen wird das Rohgas nach oben zugeführt und fließt durch den Querschnitt des Gaswäschers, wo Düsen in verschiedenen Ebenen die Aufsaufeflüssigkeit sprühen. Die Stromgeschwindigkeit des Rohgases beträgt 1.5 m/s.

Verwendung des Rieselwäschers mit Einbauten ermöglicht bessere Vorreinigung. Einbauten werden aus Koks oder Quarz hergestellt und über spezielle Zerstäubungseinrichtung berieselt. Das Gas kann in diese Einrichtungen mit der Geschwindigkeit über 1.25 m/s zugeführt sein.

Um die Staubpartikel aus dem Gasstrom mit Hilfe der Flüssigkeit abzuscheiden, finden Gaswäscher–Entstauber Anwendung.

Vorteile der Gaswäscher-Entstauber:

  • Abscheidung von 0,1μm- großen Partikeln.
  • Kostengünstig.
  • Hocheffektive Entstaubung zum Unterschied vom Trockenverfahren.
  • Einsatzmöglichkeit von Einrichtungen für Benetzung und Abkühlung von Gasen.
  • Verwendung von Gaswäschern-Entstaubern mit Gasen mit hoher Temperatur und Feuchte.

Es gibt drei Möglichkeiten für den Kontakt des staubhaltigen Gasstroms mit einer Flüssigkeit.

  1. Das Gas-Staub-Gemisch wird der Flüssigkeit zugegeben, in der es in Bläschen zerkleinert wird, die die Staubpartikel enthalten. Wenn diese Bläschen durch die Flüssigkeit strömen, werden die Partikel benetzt und aus dem Gasstrom abgeschieden. Nach diesem Prinzip arbeiten auch Schaumwäscher und Schaumentstauber.
  1. Der zu reinigende Gasstrom wird in die Einrichtung mit der Waschflüssigkeit zugeführt, und schlägt auf die Oberfläche der Flüssigkeit auf. Dabei werden Staubpartikel infolge des Aufschlags mit der Oberfläche oder Tropfen der Flüssigkeit entfernt. Bei diesem Verfahren setzen der Partikel in der Regel an der Oberfläche der Tropfen ab. Unter diesen Einrichtungen sind hohle Gaswäscher, Strahlwäscher und schnelllaufende Wirbelwäscher zu nennen.
  2. In Entstaubern mit benetzter Oberfläche, werden Oberfläche und innere Teile der Einrichtung mit der Flüssigkeit befeuchtet. Dabei fängt der Flüssigkeitsfilm die aus dem Gasstrom abgeleiteten Staubpartikel ab. So ist die Arbeitsweise der Rieselwäscher mit Einbauten und nassen Zyklone.

Darüber hinaus, arbeiten einige Einrichtungen dank der Kombination von mehreren Verfahren. Eben deshalb gelingt es nicht, grundlegende Parameter des nassen Entstaubers, sowie den Arbeitswirkungsgrad an Hand der bestimmten Methodik zu berechnen.

Hohle Düsen-Gaswäscher

Die einfachsten nassen Entstauber sind hohle Düsen-Gaswäscher. Diese Einrichtungen stellen Kolonnen mit rundem oder rechteckigem Querschnitt dar, wo Kontakt des staubhaltigen Gases mit der über Düsen gespritzten Flüssigkeit stattfindet. Zu Vorteilen dieser Einrichtungen gehört Möglichkeit, Gasen mit eine großem Anteil am Staub, sowie geringen hydraulischen Widerstand zu reinigen.

Es sei betont, je grösser Geschwindigkeitsunterschied Gas/Tropfen ist und je kleiner Tropfen selbst sind, desto höher Effizienz des Gaswäschers ist.

Hohle Gaswäscher werden je nach der Gasrichtung in Gleich-, Kreuz- oder Gegenstrom mit Querantrieb unterteilt. Dabei können sich die Düsen, über welche Flüssigkeit gespritzt wird, sowohl im Zentrum der Einrichtung als auch umlaufend befinden. Je nach der erforderlichen Tropfengröße wird Düsentyp ausgewählt. Aber jedenfalls müssen Tropfen so groß sein, damit nicht mit dem Gasstrom mit der Geschwindigkeit ν г=0,6-1,5 (m/s) abgeleitet sein.

Um den hohlen Gaswäscher zu berechnen, verwendet man die Folge:

  1. Für die Bestimmung der Querschnittfläche des Gaswäschers wird vorbestimmter Durchsatz des staubhaltigen Gases benutzt. Dabei ist die Geschwindigkeit des Gasstroms als gleich 1 m/s angenommen.

    F = Q/νг

    Für die Höhe der Einrichtung wird H=2,5D angenommen, mit D – Durchmesser des Gegenlaufwäschers.
  2. Dann ist es erforderlich, den Flüssigkeitsbedarf m festzulegen. Diese Größe wird aus dem Gasintervall von 0,5-8 l/m3 genommen. Wenn die Gase hohen Staubanteil haben, wird m als 6 - 8 l/m3 angenommen. Folglich, ist Vж=mQ, mit Vж - Abfluss der Flüssigkeit, а Q – Verbrauch des staubhaltigen Gases.
  3. Nach den erfolgten Berechnungen ist Effizienz der Gasentstaubung für jeden bestimmten Fall zu bewerten.

Rieselwäscher mit Einbauten. Beschreibung

Rieselwäscher mit Einbauten unterscheiden sich von hohlen Gaswäschern dadurch, dass in ihrem Querschnitt Einbauten unterschiedlicher Typen angeordnet sind. Es ist zweckmäßig, diese Einrichtungen für die Entfernung vom gut benetzbaren Staub zu verwenden. Insbesondere gilt es für die Fälle, wenn der Prozess mit der Absorption oder Abkühlung der Gase begleitet wird. Die Berieselung kann Gleich-, Kreuz- oder Gegenstrom sein.

Rieselwäscher mit Einbauten mit dem Querstromschnitt verwendet um 40% weniger Flüssigkeit als der Rücklaufgaswäscher. Darüber hinaus, hat dieser Gaswäscher geringeren hydraulischen Widerstand.

Die Einbauten weisen folgende Parameter auf:

  • Spezifische Oberfläche а – ideal-geometrische Oberfläche des Körpers.
  • Volumen der Zwischenräume s0.
  • Durchmesser, berechnet nach der Formel

dэ = 4s0/a

Tellerwäscher. Stufen der Entstaubung

Tellerwäscher funktionieren nach demselben Prinzip: staubhaltige Gase wirken mit der Flüssigkeit auf Tellern unterschiedlicher Bauweisen zusammen, dabei hängt das Zusammenwirken von der Geschwindigkeit des staubhaltigen Stroms ab. Ist die Gasgeschwindigkeit gering, kommt der Gasstrom in die Flüssigkeit als Bläschen. Dabei bleiben die Partikel über 5 μm auf der Oberfläche dieser Bläschen.

Schaumwäscher haben jedoch größere Effizienz. Sie wirken mit dem staubhaltigen Gasstrom mit der Geschwindigkeit über 5 m/s zusammen. So gelingt es, die Staubpartikel abzufangen, derer Größe bis 2 μm ist.

Entstaubungsstufen in den Tellerwäschern:

  1. Staubabscheidung an der unteren Oberfläche des Tellers.
  2. Entstaubung, wenn der Gasstrom in die Schaumschicht einströmt.
  3. Staubabscheidung in der Schaumschicht.

Zu grundlegenden Vorteilen der Tellerwäscher gehören relative gleichmäßige Verteilung der Flüssigkeit in der Einrichtung und geringer hydraulischer Widerstand. Unter Nachteilen sind geringe Flüssigkeitsbelastung und geringe Effizienz bei Abfangen von Partikeln, derer Größe 5 μm nicht überschreitet, zu nennen.

Stoß-Trägheitsabscheider

Stoß-Trägheitsabscheider sind Einrichtungen, derer Funktion auf dem Kontakt des staubhaltigen Stroms mit der Flüssigkeit durch den Stoß des Staub-Gasstroms an die Flüssigkeit basiert. Dadurch werden 300 bis 400μm- große Tropfen gebildet.

Unter Vorteilen der Einrichtung ist zu betonen, dass sie dank hoher Strömungsgeschwindigkeit kleindimensioniert sind. Darüber hinaus, diese Gaswäscher weisen guten Reinheitsgrad auf und mit ihrer Hilfe kann das Gas mit überdimensionierter Menge der Staubpartikel gereinigt werden.

Das Hauptmerkmal solcher Einrichtungen ist es, dass die Flüssigkeit darin schnell zirkuliert, trotzdem dass das Apparat keine Einrichtungen vorsieht, die verdrehende Wirkung haben. Die gängigsten Einrichtungen dieser Art sind Flüssigkeitsabscheider (Doyle scrubber) und Rotationswäscher.

In den Flüssigkeitsabscheider wird der staubhaltige Gasstrom über Rohre in die Einrichtung zugeführt. Die in Unterteil dieser Rohre angeordneten Trichter erhöhen die Gasgeschwindigkeit bis 55 m/s. Danach stößt der Gasstrom gegen die Flüssigkeitsoberfläche. So wird nebelige Schleier gebildet. Damit diese Einrichtungen gut funktionieren, ist es erforderlich in ihnen dauernden Flüssigkeitsstand einzuhalten.

Im Rotationswäscher sind gekrümmte teilweise mit der Flüssigkeit gefüllte Schlitzkanäle angeordnet. Der staubhaltige Gasstrom stößt gegen die Flüssigkeitsoberfläche, fängt den Teil ab und lässt ihn über die untere Führung des Kanals bewegen. Die Geschwindigkeit beträgt 10 bis 15 m/s. Danach wird die Flüssigkeit auf die obere Führung geschleudert und fällt anschließend als vollflächige Flüssigkeitsschleier. Um das Tröpfchenmitreiß zu verhindern, sind Tropfschalen vorzusehen. Der Schlamm, der am Boden des Wäschers gesammelt wird, muss regelmäßig mittels Förderers entfernt werden. Rotationswäscher finden heute in der Industrie kaum Anwendung.

Gaswäscher- Desintegratorwäscher

Gaswäscher- Desintegratorwäscher führen nasse Gasreinigung aus. Die Arbeitsweise dieser Einrichtung besteht darin, dass bei der Rotation des mit Stäben ausgestatteten Rotors die Rotorstäbe in Spalten zwischen statisch befestigten Stäben an den Gehäusewänden durchlaufen. Im Laufe dieser Bewegung vernebeln diese Stäbe die Flüssigkeit im Gas. Mikroskopische Flüssigkeitströpfchen befeuchten den Staub im Gas, und werden gemeinsam entfernt. Diese Einrichtung vereint Funktionen vom Entstauber und Lüfter. Bevor das staubhaltige Gas in den Desintegratorwäscher zugeführt wird, wird es bis ca. 50°C – 60°C abgekühlt. Nach der Behandlung im Desintegratorwäscher wird das Gas vom Nebel befreit. Heute werden Desintegratorwäscher aktiv von modernen Elektrofiltern verdrängt.

Zentrifugalgaswäscher. Venturiwäscher






Das staubhaltige Gas wird in den Zentrifugalgaswäscher tangential zu den Gehäusewänden zugeführt und beginnt intensiv zu rotieren. Staubpartikel werden an die Wände unter Fliehkraft geschleudert und zusammen mit dem an den Wänden herabrieselnden Wasser entfernt. Gleichmäßige Verteilung von Rieselwasser an den Wänden wird von den Düsen sichergestellt. Das gekühlte Reingas tritt durch die obere Öffnung aus, die durch das Drosselventil geregelt wird. Das Abwasser tritt aus der Tauchung aus.

Eine der erfolgreichsten Einrichtungen für Nassgasreinigung ist ein Venturiwäscher. In dieser Einrichtung wird das Wasser durch die Öffnung in den Rohrkehle zugeführt. Das Druckniveau bei der Strömungszufuhr kann 0,3-1 at erreichen. Der Wasserstrom wird durch schnell bewegendes Gas (bis zu 70 m/sec) vernebelt, das durch den Lüfter eingeblasen wird. Im breiten Teil des Rohres sinkt die Strömungsgeschwindigkeit und die vernebelte Flüssigkeit absorbiert den Staub. Dadurch werden Flüssigkeitstropfen grösser, was ihre Abscheidung aus dem Gas mit Hilfe des Zyklons ermöglicht. Im Schlammfänger wird Wasser vom Schlamm abgeschieden, wonach es wieder in den Gaswäscher zurückkehrt. Der Venturiwäscher kann bis zu 99% Feinstaub mit der 1.5 bis 0.5μm- Korngrösse abscheiden. Zum Vorteil dieses Gaswäschers gehört Einfachheit der Einrichtung und Fähigkeit, Gas vom Nebel zu befreien.

Es ist angenommen, zu Vorteilen aller Arten der Zentrifugalgaswäscher hohen Reinheitsgrad im Einsatzfeld der Fliehkräfte, geringen hydraulischen Widerstand, Einfachheit der Bauweise und Wirtschaftlichkeit zuzuordnen.






Naßentstaubung (Absorptionsgasreinigung)

Naßentstaubung ist Verbindung von Staubpartikeln und feinen Wassertropfen, wodurch Staubpartikel vom Gas abgeschieden sind.

Um Gas zu reinigen, wird es im Gegenstrom der vernebelten Wassertropfen gerichtet.






In dem Prozess der Gasströmung relativ zu Teilchen ändern inerte Partikel ihren Wanderungssinn nicht und stoßen auf Tropfen. Damit haften Staubpartikel an Tropfen an und werden abgeschieden.

Je feiner Wassertropfen sind, und je schneller Staubpartikel mit diesen Tropfen benetzt werden, desto besser ihre Abscheidung. Dieses Verfahren passt zu 0,5-500μm- großen Partikeln.

Einrichtungen, die für Naßentstaubung vorgesehen sind, werden Gaswäscher oder Gasreiniger genannt. Diese Einrichtungen können unterschiedlicher Bauweisen sein.

Der einfachste Gaswäscher ist eine Waschkolonne in der Form eines vertikalen Rohrs. In ihr werden Wassertropfen von oben gesprüht und schrittweise nach unten berieselt. Das Rohgas läuft im Gegenstrom zum Wassernebel.

Waschkolonnen sind vertikale Rohre, welche mit Einbauten gefüllt sind. Die Waschflüssigkeit wird vom oben zugeführt. Mit ihr wird die Oberfläche der Einbauten berieselt. Das staubhaltige Gas geht über schüttfähige Einbauten durch. Partikel knüpfen an die Flüssigkeitsoberfläche an, anschließend rieselt der Staub zusammen mit der Flüssigkeit herab.

Funktion des Rotationswäschers basiert darauf, dass der Nebel mit Hilfe von rotierenden Scheiben und der Düse erzeugt wird. Das Gas geht durch den Waschflüssigkeitsnebel, und Staubpartikel werden an Flüssigkeitspartikeln angeknüpft. Waschflüssigkeitstropfen werden mit Staub gesättigt und dann durch das Drahtsieb abgeschieden.






Der mit Ringdüsen ausgestattete Abscheider, der nach dem Druckstoß-Prinzip funktioniert, ist in vielen Industriezweigen genug bewährt. Dieser Abscheider wird für Fällung vom sowohl Feinstaub als auch Begleitgas und flüssigen Nebel verwendet.

Um den Staub aus dem Gas abzuscheiden, wird die Waschflüssigkeit unter Druck dem Gasstrom zugeführt. Ein Teil dieser Partikel wird schon jetzt mit der Waschflüssigkeit angeknüpft. Das Gas mit Flüssigkeitspartikel und wird über Spalten in den Düsenpaketen aufgeblast. Die Spalten der Ringdüsen sind 0,3-1,1mm breit. Diese Form ermöglicht es, daß der Gasstrom bogenförmig geleitet ist. Somit unter der Zentrifugalkraft werden Staubpartikeln und Flüssigkeitspartikel an die der Trennwände geschleudert und danach als Schlamm abgeschieden.

Der Strahlwäscher ist eine ausreichend große Wasserstrahlpumpe. Diese Pumpe saugt das staubhaltige Gas in das Waschwasser mit sehr hoher Geschwindigkeit an. Im Strahlwäscher vermischt sich das staubhaltige Gas intensiv mit Wasser. So werden ca. 90% des Staubs mit den Wassertropfen angeknüpft.






Weil Strahlwäscher viel Wasser nutzen, werden sie im Kreislauf verwendet.

Es gibt Venturiwäscher - nachgebesserte Variante des Strahlwäschers mit angeflanschtem Zyklon für Fällung von Wassertropfen.

In dieser Einrichtung wird staubhaltiges Gas über die Einlassöffnung in das mit Düsen ausgestattete Rohr zugeführt. Bei der Gasführung entsteht turbulente Strömung der Gasdispersion. So entstehen stark turbulente Wasser-Staub-Gemische. In dieser Einrichtung werden fast 98% der Staubpartikel mit den Flüssigkeitspartikeln verbunden. Die Gasdispersion strömt dann in den Zyklon des Wäschers. Die staubhaltigen Wasserpartikel rieseln an der Zyklonwand unter Fliehkraft herab und setzen ab. Flüssigkeit mit dem Staub tritt als Schlamm aus dem Gaswäscher aus, das Reingas wird über das Tauchrohr abgeleitet.

Unter Vorteilen dieser Einrichtung sind relativ kleiner Wasser- und Energieverbrauch, hohe Effizienz der Gasreinigung und kompakte Bauweise zu nennen.

Nassabscheider sind am häufigsten für die Nachreinigung vom Gas verwendet, aus welchen große Staubpartikel schon entfernt sind. Solche Einrichtungen scheiden Partikel bis zu 0,1 μm- Größe ab. Der Dünnschlamm, der durch die Ablagerung von Staubpartikeln in dieser Weise gebildet wird, muss verdickt sein.

Filters

Als Ihr offizieller Vertriebspartner für Nassabsorbern / Wäschern (Venturi-Abscheidern) übernimmt unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) die folgenden Funktionen: Kundensuche für Ihre Produkte auf dem Markt, technische und kommerzielle Verhandlungen mit Kunden über die Lieferung Ihrer Ausrüstung sowie Vertragsabschluss. Bei Ausschreibungen wird unser Unternehmen alle für die Teilnahme erforderlichen Unterlagen vorbereiten und Verträge über die Lieferung Ihrer Ausrüstung abschließen, die Warenlieferung im Zoll anmelden und anschließend die Verzollung der Ware (Nassabsorbern / Wäschern (Venturi-Abscheidern)) erledigen. Wir werden auch den für die im Außenhandel tätigen Unternehmen richtig ausgefüllten Geschäftspass bei der zuständigen russischen Bank im Rahmen der Währungskontrolle vorlegen. Bei Bedarf kümmern wir uns um die Anpassung und die Einbau von Ihren Produkten in die bestehenden oder die neu gebauten Prozessanlagen.

Wir sind uns sicher, dass unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) für Sie zu einem zuverlässigen, qualifizierten und hilfsbereitem Partner und Distributor in Russland werden kann.

Über eine mögliche Zusammenarbeit freuen wir uns und schlagen Ihnen vor, gemeinsam voranzugehen!