Together
to
success...
since_1997
"INTECH_GmbH"
Русский English(int.) Deutsch English(USA) English Español Français Italiano Português 日本語 简体中文

Distributor (autorisierter Vertreter) für Lieferungen von der Leit- und Zugspindeldrehmaschinen an Industrieunternehmen in Russland

Das russische Engineering-Unternehmen „INTECH GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) hat eine rund 20-jährige Erfolgsgeschichte auf dem russischen Markt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Industrieunternehmen Russlands. Mit langjähriger Erfahrung im Engineering-Bereich haben wir guten Namen auf dem Markt erworben und mehr als 100 Großprojekte für Industriebetriebe Russlands realisiert. Unser Unternehmen ist auf der Suche nach Geschäftspartnern, die in Russland investieren wollen, und vorhaben, den Marktanteil in der Region auszubauen, neue Geschäftsbereiche zu erschließen und dadurch ein neues internationales Niveau zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis:

Derzeit suchen wir einen zuverlässigen Partner im Bereich von Leit- und Zugspindeldrehmaschinen für eine Zusammenarbeit in Projekten in Russland. Sollten Sie Interesse an offizieller Distributorvertretung von Ihren Produkten haben, sind wir gerne für Sie da.

Die Geschäftsleitung und unsere kontaktstarken Projektleiter kennen sich auf dem russischen Markt sehr gut aus und sind mit lokalen Vorschriften, mit der Geschäftskultur sowie mit finanzieller Abwicklung der wirtschaftlichen Tätigkeiten von russischen Kunden sehr gut vertraut. Alle unsere Verkaufskräfte verfügen über einen umfangreichen Kundenstamm, eine reiche Erfahrung im Bereich erfolgreicher Verkäufe sowie über bereits bestehende Kontakte und Beziehungen zu potentiellen Käufern Ihrer Drehmaschinen. Das alles erlaubt uns, zeitnah die am besten geeignete Vertriebsstrategie zu bestimmen, um Ihnen einen schnellen Zugang zum russischen zukunftsträchtigen Wachstumsmarkt zu ermöglichen. Unsere Mitarbeiter spezialisieren sich auf Lieferungen der ausländischen Ausrüstungen aus der ganzen Welt und führen Kommunikation auf Deutsch und Englisch.

Unsere erfahrenen Branchenexperten und Ingenieure arbeiten ständig daran, die optimale und kosteneffektivste Lösung für jede technische Aufgabe vor Ort zu finden. Wir stehen ständig in Kontakt mit den Unternehmen Russlands, besuchen Kunden, präsentieren Know-Hows und moderne Technologien von unseren Partnern, besprechen vorhandene Problematik und technische Frage- und Aufgabenstellungen gleich vor Ort in engem Austausch mit dem Betriebspersonal aus allen technischen Abteilungen. Dadurch erfahren wir als erste über alle Anforderungen und Modernisierungswünsche. Die Ausstattung von Industriebetrieben ist uns gut bekannt. Dazu kennen wir uns noch gut auf dem regionalen Markt aus und verstehen auch die Marktspezifik in Russland.

Sobald wir als offizieller Distributor Ihrer Firma für die Leit- und Zugspindeldrehmaschinen in Russland auftreten, wird unsere Werbeabteilung eine breite Marktanalyse für Ihre Produkte erstellen. Die Nachfrage der russischen Industrieunternehmen nach den von Ihnen angebotenen Maschinen wird anhand der Analyse evaluiert und das Marktpotential wird eingeschätzt. Gleichzeitig wird unsere IT-Abteilung eine Webseite für Ihre Produkte auf Russisch gestalten. Fachmännische Vertriebsmitarbeiter werden prüfen, inwiefern die von Ihnen angebotenen Leit- und Zugspindeldrehmaschinen und Kundenbedürfnisse übereinstimmen. Wir geben Ihnen die Auskunft über die Erfolgschancen einer Produkteinführung im Allgemeinen sowie über die Kernzielgruppe der potenziellen Kunden. Somit werden die größten und perspektivreichsten Kunden ausgewählt.

Als Ihr offizieller Vertreter in Russland kann „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) bei Bedarf einmalige Warenlieferungen als auch diverse Typen der Leit- und Zugspindeldrehmaschinen gemäß den russischen Normen zertifizieren lassen. Wir sorgen für die Vorbereitung auf die Zertifizierung und Beschaffung von TR CU (EAC) Zertifikaten 010 und 012. Die Zertifikate ermöglichen den Einsatz Ihrer Anlagen in allen Industriebetrieben in den Ländern der Eurasischen Zollunion (Russland, Kasachstan, Weißrussland, Armenien, Kirgisien) in explosionsgefährdeten Bereichen. Unser russisches Unternehmen übernimmt für Sie die Erstellung der Technischen Begleitdokumentation (z. B. Technischer Pass usw.) für die Leit- und Zugspindeldrehmaschinen gemäß den Vorschriften der Russischen Föderation und den Normen der eurasischen Zollunion.

Unser Engineering-Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) arbeitet mit einer Reihe von russischen Projektinstituten in unterschiedlichen Industriebranchen eng zusammen. Die in Russland und in anderen GUS-Staaten geltenden Standards und Baunormen werden bei der Planung und Projektierung berücksichtigt und Ihre Leit- und Zugspindeldrehmaschinen werden bereits im ersten Schritt im Gesamtprojekt eingeplant.

Unser Unternehmen hat eigene Logistikabteilung, die entsprechend Warentransport, Verpackung und Verladung erledigt, Ihre Waren DAP oder DDP Lager des Käufers liefert und dabei alle unabdingbaren, für den russischen Markt erforderlichen Vorschriften und Anforderungen berücksichtigt.

Unsere Firma hat die eigenen zertifizierten Fachleute, die die Kunden bei Montageüberwachung und Inbetriebnahme der gelieferten Ausrüstung begleiten, die nachfolgende Garantie- und Post-Garantie-Wartung der Leit- und Zugspindeldrehmaschinen durchführen, sowie erforderliche Schulungen und Beratungen für das Betriebspersonal organisieren.

Kurze Beschreibung

Auf den Leit- und Zugspindeldrehmaschinen werden die Werkstücke aus Buntmetallen, Aluminium, hochfestigen Stählen bearbeitet. Diese Drehmaschinen weisen eine hohe Drehzahl auf und ihre Bestandteile sind aus Schnellarbeitsstahl und Metallkeramik gefertigt. Die Bearbeitungsarten, die auf diesen Maschinen durchgeführt werden können, sind folgende:

  • Innen- und Außenbearbeitung beliebiger Flächen (zylindrischer, konischer Flächen, der Stirnflächen);
  • Abschneiden;
  • Rillen;
  • Bohren und
  • Gewindeschneiden.

Die Leit- und Zugspindeldrehmaschinen sind die Grundform der Universaldrehmaschinen und finden sowohl in der Massenproduktion, als auch bei der Erzeugung von Einzelprodukten und bei den Reparaturarbeiten breite Anwendung. Die Hauptmerkmale für die Abmessungen dieser Maschinen sind die Spitzenhöhe und der Abstand zwischen Spitzen. In dem Spindelstock, der sich auf dem Maschinenbett befindet, ist das Vorschubgetriebe angeordnet. Mit dem Vorschubgetriebe wird die Vorschubgeschwindigkeit an Leit- und Zugspindel geschaltet. Hier befindet sich auch ein Reitstock. Er enthält einePinole, in der sich Zentrierspitze befindet. Die zu bearbeitenden Werkstücke werden im Drehmaschinenfutter zentrisch eingespannt. Die Werkstücke können auch in speziellen Vorrichtungen eingespannt werden, was durch die Konstruktion der Drehmaschine bedingt ist. Die Schneiden werden im Schneidehalter fixiert, der sich auf dem Support befindet. Die Werkzeuge, wie Bohrer, Senker, Reibahlen werden in der Pinole des Reitstockes angeordnet.

Der Support kann durch den automatischen Vorschub mittels der Zug- oder Leitspindel gefahren werden. Die Wechselzahnräder und das Vorschubgetriebe fördern die Bewegung der Leitspindel oder der Leitwelle, weiterhin wird die Bewegung an den Support geleitet.

Die unteren Supportschlitten werden in einer Längsrichtung am Bett (manchmal automatisch) versetzt. Da die Bearbeitungsgeschwindigkeit sehr hoch ist, wird während des Prozesses viel Wärme entwickelt. Die damit verbundene Ausdehnung des zu bearbeitenden Werkstückes kommt zu Stande. In diesem Zusammenhang muss eine konstante Spannkraft sichergestellt werden. Dazu gibt es im Reitstock diverse Feder, hydraulische und pneumatische Ausgleichselemente, die bei der Erwärmung des Werkstückes die Pinole auf irgendwelche Art und Weise nach rechts versetzen.

Auf den Leit- und Zugspindeldrehmaschinen können verschiedene Bearbeitungsoperationen durchgeführt und diverse Werkzeuge eingesetzt werden. Abhängig von den Bearbeitungsschritten können die Schneideisen für Grob- oder Schlichtbearbeitung vorgesehen werden. Die Form der Vorderschnittkanten kann unterschiedlich sein: von einfacher flachen Kante bis zu einer flachen Kante mit negativer Facette oder mit einer Ausnehmung plus negative Facette. Dadurch kommt es zu einem besseren Aufrollen des Spans bei der Bearbeitung von zähen Werkstoffen. Die notwendige Genauigkeit und die Oberflächensauberkeit bestimmen die Art der Drehbearbeitung. Die Genauigkeitsklasse 5 und die Oberflächensauberkeit der Klassen 1 bis 3 können durch einmaliges Abdrehen erzielt werden. Für die Erreichung von besseren Oberflächenqualitäten muss eine wiederholte Drehbearbeitung oder eine Feinbearbeitung vorgenommen werden.

Beschreibung und Hauptbaugruppen der Leit- und Zugspindeldrehmaschinen

Die Leit- und Zugspindeldrehmaschinen gehören zu der Hauptgruppe der Universaldrehmaschinen und werden zur Bearbeitung von Eisenwerkstoffen und anderen Werkstoffen genutzt. Die Werkstücke werden mittels Dreh- oder Schneidoperationen bearbeitet. Auf diesen Drehmaschinen kann man folgende Bearbeitungsoperationen durchführen:

  • Aufdrehen und Abdrehen von zylindrischen, konischen Flächen und Formflächen; Gewindeschneiden;
  • Unterschnitt und Bearbeitung von Endkanten;
  • Bohren;
  • Senken;
  • Reiben von Bohrungen usw.

Die Leit- und Zugspindeldrehmaschinen bilden einen wesentlichen Teil der Metallbearbeitungsmaschinen im Park dieser Ausrüstung.

Arbeitsweise und Konstruktion

Die Arbeitsweise der Leit- und Zugspindeldrehmaschinen ist einfach. Das Werkstück wird horizontal befestigt und rotierend bewegt. Die bewegliche Schneide trägt das überflüssige Material ab.

Die Leit- und Zugspindeldrehmaschinen unterteilen sich in automatische und halbautomatische Drehmaschinen. Der Hauptteil am Gehäuse der Maschine ist fest stehend, das Werkzeug kommt nach dem Drücken von speziellen Köpfen in Bewegung.

Die entscheidenden technischen Parameter, nach denen die Leit- und Zugspindeldrehmaschinen unterteilt werden können, sind folgende:

  • der maximale Durchmesser (D) und die Spitzenhöhe oberhalb des Bettes (0.5 D);
  • die maximale Länge des zu bearbeitenden Werkstückes (L);
  • Masse der Drehmaschine.

Unten sind die Durchmesserbereiche für die Bearbeitungen auf den Leit- und Zugspindeldrehmaschinen aufgeführt:

  • 100 mm;
  • 125 mm;
  • 160 mm;
  • 200 mm;
  • 250 mm;
  • 320 mm;
  • 400 mm;
  • 500 mm;
  • 630 mm;
  • 800 mm;
  • 1000 mm;
  • 1250 mm;
  • 1600 mm;
  • 2000 mm und bis zu 4000 mm.

Die maximale Länge (L) eines Werkstückes wird durch den Achsabstand der Drehmaschine bestimmt. Die Leit- und Zugspindeldrehmaschinen können beim gleichen Durchmesser unterschiedlich lang sein.

Nach dem Gewicht werden die Leit- und Zugspindeldrehmaschinen in 4 Gruppen unterteilt:

  • kleine Drehmaschinen mit einem Gewicht bis zu 500 kg (D = 100 - 200 mm);
  • mittelgroße mit einem Gewicht bis zu 4 t (D = 250 - 500 mm);
  • große mit einem Gewicht bis zu 15 т (D = 630 - 1250 mm);
  • schwere mit einem Gewicht bis zu 400 т (D = 1600 - 4000 mm).

Auf den mittelgroßen Drehmaschinen werden 70-80% der Gesamtmenge der Drehbearbeitungen durchgeführt. Solche Maschinen weisen eine erhöhte Steifigkeit, gute Leistung und hohe Drehzahlen der Spindel und des Spindelvorschubes auf. Die vorgenannten Vorteile ermöglichen eine sparsame und wirtschaftliche Bearbeitung der Werkstücke, den Einsatz von modernen und fortschrittlichen Werkzeugen aus sehr  harten Legierungen und aus Hartlegierungen. Die mittelgroßen Drehmaschinen können mit diversen Vorrichtungen versehen werden, die die technologischen Möglichkeiten erweitern und die Bearbeitungsqualität der Werkstücke erhöhen.

Der Einsatz von zusätzlichen Vorrichtungen erweitert technologische Möglichkeiten bei der Durchführung auf den Leit- und Zugspindeldrehmaschinen folgender Bearbeitungsoperationen:

  • Fräsen;
  • Schleifen;
  • Fertigung von radialen Bohrungen.

Anwendung

Die Leit- und Zugspindeldrehmaschinen sind Universaldrehmaschinen für die Metallbearbeitung. Zahlreiche Drehoperationen können auf diesen Drehmaschinen durchgeführt werden, wie die Bearbeitung von Einzelteilen und kleinen Mengen von Werkstücken, das Gewindeschneiden (Rechts-/Linksgewinde) von folgenden Gewindetypen:

  • Modulgewinde;
  • metrisches Gewinde;
  • Archimedes-Spirale;
  • Gewinde mit unterschiedlichen Gewindegängen.

Die kleinen Drehmaschinen können in folgenden Industriezweigen eingesetzt werden:

  • in der Fertigung der Werkzeuge;
  • im Gerätebau;
  • in der Uhrenindustrie;
  • in den experimentelle Werkshallen und Versuchswerkshallen.

Die mittelgroßen Drehmaschinen finden bei der Schlichtbearbeitung und beim Grobschlichten, beim Gewindeschneiden ihre Anwendung.

Die großen und schweren Drehmaschinen können in folgenden Industriezweigen genutzt werden:

  • Schwermaschinenbau;
  • Energiemaschinenbau.

In anderen Industriezweigen kommen die großen und schweren Drehmaschinen zur Bearbeitung der Walzen von den Walzstraßen, der Turbinenläufer und der Eisenbahnradsätze zum Einsatz.

Stahlindustrie

Als Ihr offizieller Vertriebspartner für Leit- und Zugspindeldrehmaschinen übernimmt unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) die folgenden Funktionen: Kundensuche für Ihre Produkte auf dem Markt, technische und kommerzielle Verhandlungen mit Kunden über die Lieferung Ihrer Ausrüstung sowie Vertragsabschluss. Bei Ausschreibungen wird unser Unternehmen alle für die Teilnahme erforderlichen Unterlagen vorbereiten und Verträge über die Lieferung Ihrer Ausrüstung abschließen, die Warenlieferung im Zoll anmelden und anschließend die Verzollung der Ware (Leit- und Zugspindeldrehmaschinen) erledigen. Wir werden auch den für die im Außenhandel tätigen Unternehmen richtig ausgefüllten Geschäftspass bei der zuständigen russischen Bank im Rahmen der Währungskontrolle vorlegen. Bei Bedarf kümmern wir uns um die Anpassung und die Einbau von Ihren Produkten in die bestehenden oder die neu gebauten Prozessanlagen.

Wir sind uns sicher, dass unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) für Sie zu einem zuverlässigen, qualifizierten und hilfsbereitem Partner und Distributor in Russland werden kann.

Über eine mögliche Zusammenarbeit freuen wir uns und schlagen Ihnen vor, gemeinsam voranzugehen!