Together
to
success...
since_1997
"INTECH_GmbH"
Русский English(int.) Deutsch English(USA) English Español Français Italiano Português 日本語 简体中文

Distributor (autorisierter Vertreter) für Lieferungen von Granulat-Filtern an Industrieunternehmen in Russland

Das russische Engineering-Unternehmen „INTECH GmbH“  (ООО „Интех ГмбХ“) hat eine rund 20-jährige Erfolgsgeschichte auf dem russischen Markt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Industrieunternehmen Russlands. Mit langjähriger Erfahrung im Engineering-Bereich haben wir guten Namen auf dem Markt erworben und mehr als 100 Großprojekte für Industriebetriebe Russlands realisiert. Unser Unternehmen ist auf der Suche nach Geschäftspartnern, die in Russland investieren wollen, und vorhaben, den Marktanteil in der Region auszubauen, neue Geschäftsbereiche zu erschließen und dadurch ein neues internationales Niveau zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis:

Derzeit suchen wir einen zuverlässigen Partner im Bereich von Granulat-Filtern für eine Zusammenarbeit in Projekten in Russland. Sollten Sie Interesse an offizieller Distributorvertretung von Ihren Produkten haben, sind wir gerne für Sie da.

Die Geschäftsleitung und unsere kontaktstarken Projektleiter kennen sich auf dem russischen Markt sehr gut aus und sind mit lokalen Vorschriften, mit der Geschäftskultur sowie mit finanzieller Abwicklung der wirtschaftlichen Tätigkeiten von russischen Kunden sehr gut vertraut. Alle unsere Verkaufskräfte verfügen über einen umfangreichen Kundenstamm, eine reiche Erfahrung im Bereich erfolgreicher Verkäufe sowie über bereits bestehende Kontakte und Beziehungen zu potentiellen Käufern Ihrer Granulat-Filter. Das alles erlaubt uns, zeitnah die am besten geeignete Vertriebsstrategie zu bestimmen, um Ihnen einen schnellen Zugang zum russischen zukunftsträchtigen Wachstumsmarkt zu ermöglichen. Unsere Mitarbeiter spezialisieren sich auf Lieferungen der ausländischen Ausrüstungen aus der ganzen Welt und führen Kommunikation  auf Deutsch und Englisch. 

Unsere erfahrenen Branchenexperten und Ingenieure arbeiten ständig daran, die optimale und kosteneffektivste Lösung für jede technische Aufgabe vor Ort zu finden. Wir stehen ständig in Kontakt mit den Unternehmen Russlands, besuchen Kunden, präsentieren Know-Hows und moderne Technologien von unseren Partnern, besprechen vorhandene Problematik und technische Frage- und Aufgabenstellungen gleich vor Ort in engem Austausch mit dem Betriebspersonal aus allen technischen Abteilungen.  Dadurch erfahren wir als erste über alle Anforderungen und Modernisierungswünsche. Die Ausstattung von Industriebetrieben ist uns gut bekannt. Dazu kennen wir uns noch gut auf dem regionalen Markt aus und verstehen auch die Marktspezifik in Russland.

Sobald wir als offizieller Distributor Ihrer Firma für die Granulat-Filter in Russland auftreten, wird unsere Werbeabteilung eine breite Marktanalyse für Ihre Produkte erstellen. Die Nachfrage der russischen Industrieunternehmen nach den von Ihnen angebotenen Granulat-Filtern wird anhand der Analyse evaluiert und das Marktpotential wird eingeschätzt. Gleichzeitig wird unsere IT-Abteilung eine Webseite für Ihre Produkte auf Russisch gestalten. Fachmännische Vertriebsmitarbeiter werden prüfen, inwiefern die von Ihnen angebotenen Granulat-Filtern und Kundenbedürfnisse übereinstimmen. Wir geben Ihnen die Auskunft über die Erfolgschancen einer Produkteinführung im Allgemeinen sowie über die Kernzielgruppe der potenziellen Kunden. Somit werden die größten und perspektivreichsten Kunden ausgewählt.

Als Ihr offizieller Vertreter in Russland kann „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) bei Bedarf einmalige Warenlieferungen als auch diverse Typen der Granulat-Filter gemäß den russischen Normen zertifizieren lassen. Wir sorgen für die Vorbereitung auf die Zertifizierung und Beschaffung von TR CU (EAC) Zertifikaten 010 und 012. Die Zertifikate ermöglichen den Einsatz Ihrer Anlagen in allen Industriebetrieben in den Ländern der Eurasischen Zollunion (Russland, Kasachstan, Weißrussland, Armenien, Kirgisien) in explosionsgefährdeten Bereichen. Unser russisches Unternehmen übernimmt für Sie die Erstellung der Technischen Begleitdokumentation (z. B. Technischer Pass usw.) für die Granulat-Filter gemäß den Vorschriften der Russischen Föderation und den Normen der eurasischen Zollunion.

Unser Engineering-Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) arbeitet mit einer Reihe von russischen Projektinstituten in unterschiedlichen Industriebranchen eng zusammen. Die in Russland und in anderen GUS-Staaten geltenden Standards und Baunormen werden bei der Planung und Projektierung berücksichtigt und Ihre Granulat-Filter werden bereits im ersten Schritt im Gesamtprojekt eingeplant.

Unser Unternehmen hat eigene Logistikabteilung, die entsprechend Warentransport, Verpackung und Verladung erledigt, Ihre Waren DAP oder DDP Lager des Käufers liefert und dabei alle unabdingbaren, für den russischen Markt erforderlichen Vorschriften und Anforderungen berücksichtigt.

Unsere Firma hat die eigenen zertifizierten Fachleute, die die Kunden bei Montageüberwachung und Inbetriebnahme der gelieferten Ausrüstung begleiten, die nachfolgende Garantie- und Post-Garantie-Wartung der Granulat-Filter durchführen, sowie erforderliche Schulungen und Beratungen für das Betriebspersonal organisieren.

Kurzbeschreibung Granulat-Filter

Granulat-Filter (Schüttschichtfilter) finden Anwendung für Abwasserreinigung nach Klärung. Sie können zwei Typen sein:

  • Druckfilter;
  • Schwerkraftfilter.

Granulat - Druckfilter finden Anwendung für Abwasserreinigung an Erdölfeldern. Die Abwässer kontaktieren mit der Außenluft nicht, wodurch keine Oxidation und Korrosion stattfinden können. Granulat - Druckfilter sind für die Reinigung von erdölhaltigen Wässern im Maschinenbau und in den Ölraffinerien vorgesehen.

Diese Filter können aus natürlichen und künstlichen Werkstoffen als Filtermaterialien bestehen. Natürliche Filtermaterialien sind: Sand, Kies, Anthrazitkohle, Porensinter etc. Künstliche Filtermaterialien sind: Polystyrol, Nitron, Lavsan etc. Natürliche Filtermaterialien werden in zerkleinerter Form verwendet, künstliche Filtermaterialien – in zerkleinerter Form oder als Fasern.

Granulat - Druckfilter unterteilen sich in horizontale und vertikale Filter. In der Regel stellen sie einen Behälter dar, welcher für den Betrieb mit 0.6 MPa- Druck vorgesehen ist. Zwecks der Vergrößerung der Filteroberfläche werden Filter horizontal anzuordnen. Filtration erfolgt senkrecht vom oben, Filtrationsgeschwindigkeit beträgt 4 bis 17 m/Std. Filtrationsdauer hängt von der Qualität von Abwässern und variiert von 8 bis 40 Stunden.

Zeichnung. Senkrechtes geschlossenes Schüttschichtfilter






Stufen des Arbeitszyklus eines Schüttschichtfilters:

1. Wasserzuführung zur Klärung; 2. Waschwasserableitung; 3. Klärwasserableitung; 4. Filtrataustrag; 5. Druckluftzuführung; 6. Waschwasserzuführung; 7. rundes Einsteigloch; 8. elliptisches Einsteigloch; 9. Oberer Verteiler; 10. Filterschicht; 11. Stutzen für hydraulischen Austrag und Filterbeschickung

Die Filterwirkung erhöht sich durch Zugabe vom Koagulierungsmittel A12(SO4)3 und Flockungsmittel PAA zum Wasser. Die Filter reinigen über das Dränsystem vom unten nach oben. Der Spülwasserverbrauch beträgt 10 bis 12 l /(s·m2) vorausgesetzt Sand-Korngröße von 0.7-0.8 mm.

In der Tabelle unten sind technische Daten der geschlossenen Filter angeführt.

Beschickungsmaterial Beschickungs-Korngröße, mm Ungleichförmigkeitszahl (max.) Filtriergeschwindigkeit, m/h Spülwasserverbrauch, l/s·m2
Wasserspülung Luftspülung
Quarzsand 0,8-1,8 1,8 11 7 16
1,5-2,5 2 14 7 21
Zerkleinerte Anthrazitkohle 0,8-1,8 1,8 11 7 14
1,5-2,5 2 14 7 18
Anmerkung: Keine Kies-Stützschichten werden eingerichtet.

Filtrationsfläche geschlossener Schüttschichten wird nach der Formel ermittelt

F = Q / (m·υp - 3,6·n·W·t1 - n·t2·υp)

Mit: Q – Tagesdurchschnittlicher Durchsatz der Station m3/Tag; m – Arbeitsdauer der Station, h; υp – berechnete Geschwindigkeit des Filtrationsprozesses, m/h; n- Anzahl der Spülungen jedes einzelnen Filters pro Tag beim Normalbetrieb; W – Spülwasserverbrauch l/(s·m2); t1 – Dauer der Spülung, h; t2 – Filter-Stillzeit während der Spülung, h (angenommen als 0.33 h).

Filter mit gekörnter oder freier Seitenwand

Als einfachster Filter gilt das Gitterboden-Gefäß. In einem solchen Filter findet die am Boden absetzte Schlammschicht Anwendung. Der Druck wird gebildet durch den hydrostatischen Druck der Wassersäule bei der Filtration.

Dieses Filter ist ein Mittel zwischen Filter und Schlammfänger, da in ihm qualitative höhere als im Schlammfänger Entwässerung des Schlamms möglich ist. Trotzdem ist es nicht möglich, alle Flüssigkeiten zu entfernen, weil Feststoffpartikel auf der Oberfläche und in den Poren bestimmte Wassermenge einhalten. Darüber hinaus, dank der Wirkung von Kapillarkräften zwischen Festpartikeln, bestimmte Wassermenge zurückgehalten ist.

Die Größe von Kapillarkräften in körnigen Filterscheidewänden kann an Hand der Tabelle unten ermittelt werden.

Kapillare Wasserhöhe
Körnige Filterscheidewand Wasserhöhe bei 150
Tonerde bis 2 m
Sand (mittelgroße Körner) 40 cm
Sand (große Körner) 0 cm

Oberflächenhaftung ist von der Viskosität abhängig, welche wiederum von der Temperatur abhängt. Mit Temperaturanstieg nimmt die Viskosität der Flüssigkeit ab, wobei es sinnvoll ist, bei erhöhter Temperatur zu filtrieren, um besseres Zusammenfließen der Flüssigkeit zu erzielen.

Für den Fall, dass das Lassen des Filtrats, des zwischen Partikeln gehalten wird, im Schlamm unerwünscht ist, kann dieses durch Schlammspülung mit der Waschflüssigkeit entfernt werden. Die Waschflüssigkeit wird in derselben Richtung wie die zu filtrierende Suspension gefördert, wichtig ist, dass die Spülschicht keine Brüche oder Risse hat, durch welche die Waschflüssigkeit nicht fähig ist, den Schlamm qualitätsrecht und gleichmäßig zu spülen.

Korngröße der Scheidewand hängt von der Größe der zu separierenden Feststoffpartikel. D.h. je härter zu separierende Feststoffpartikel sind, desto keiner Körner des Scheidewand sein müssen. Als körnige Scheidewand können Kohle, Schlacke, Quarzsand, Marmorschrott, Koks, Asbest und Erz wirken.

Bei der Auswahl des körnigen Materials sind die abzuscheidenden Suspensionen zu berücksichtigen. Salzlösungen und fast alle Säuren werden mit Hilfe vom feinen Quarzsand filtriert. Es ist dadurch zu erklären, dass er im Filtergut fast unlösbar ist und mit ihm kaum reagiert. Soll Filtration der Alkalilösung erforderlich sein, wird als Scheidewand i.d.R. Marmorschrott oder reiner Kalkstein genutzt.

Für die Filtration von harzhaltigen Flüssigkeiten ist grobgemahlene Holzkohle am besten. Die Entharzung wird auch durch Adsorption verursacht.

Bei der Arbeit des Filters wird die Schüttschicht verschmutzt. Dadurch nimmt der Durchsatz ab. Um das Schüttschichtfilter zu reinigen, wird Wasser durch das Filter vom unten nach oben gefördert. In einigen Fällen wird das Filter nicht nur gespült, sondern auch durchgelüftet oder mit Hilfe spezieller mechanischen Rührwerke vermischt.

Die bewährtesten Schüttschichtfilter sind Sandfilter, welche grundsätzlich für Wasserbehandlung verwendet werden. Diese Filter stellen Behälter mit mehreren Quarzsand- oder Kiesschichten dar. Sandfilter können geschlossen sein, also unter bestimmten Druck (ca. 1,5-2 kp/cm2) arbeiten, gebildet durch konventionelle Pumpe oder offene unter Hydraulikdruck stehenden 1-1,5m- hohen Flüssigkeitssäulen.

Der geschlossene Sandfilter besteht aus einem vertikalen, mit dem Sand gefüllten Behälter. In diesem Behälter befindet sich ein Sammler, von dem in beide Seiten gelochte Rohre abgehen. Im unteren Teil des Konusbodens ist eine Einrichtung angeordnet, die für Spülung der Sandschicht dient. Dabei wird der sich im unteren Teil der Einrichtung befindliche Sand mit dem Wasserstrom dem Rohr entlang nach oben gefördert und nebenbei gespült. Anschließend wird über die Rohrleitung Waschflüssigkeit entfernt. Die zu filtrierende Flüssigkeit wird unter bestimmtem Druck gefördert und fließt über Sandschicht durch, wonach sie durch die Rohrleitung im Speicher gesammelt und über die Rohrleitung entfernt wird.

Schüttschichtfilter für Gasreinigung

Schüttschichtfilter des Typs sind fähig, bei Übertemperaturen (bis 400 °C) zu funktionieren, und im Falle der Nutzung von Edelstahlsorten auch bei hohen Temperaturen (bis 700 °C). Deshalb finden sie oft Verwendung für Reinigung von Heißgasen.

Entstaubung des Gases erfolgt durch den Durchlauf durch die bis 100 mm hohe Schicht von 2 bis 5 mm- großen Kornpartikeln. Regenerierung der Filterschicht erfolgt durch mechanisches Wenden im Komplex mit Gegenblasen. Beim Gegenblasen geht staubhaltige Luft über den Zyklon und wird mit dem Rohgas gemischt.

Schüttschichtfilter finden breite Verwendung in der Reinigung von Heißgasen, die koaleszierende abrasive und hochohmige Stäube fangen. Sie werden verwendet, wenn Nutzung von Schlauch– und Elektrofiltern unzweckmäßig ist.

Man unterscheidet zwei Haupttypen von Schüttschichtfiltern: 1) Tiefbettfilter; 2) feste Porenfilter.

Schüttschichtfilter verfügen über eine Filterschicht, die aus kugelförmigen Körnern (Sand, Porensinter, Schotter, gebrochene Gesteine, Sägemehl etc.) besteht, je nach den Anforderungen des Verfahrens. Körner von 0,2 bis 2,0 mm müssen alle zusammen eine 10-15mm- hohe Filterschicht bilden.

Schüttschichtfilter haben eine Reihe von wesentlichen Vorteilen. Sie sind einfach und arbeitsfreundlich, sind fähig Heißgase und Luft zu reinigen, die unterschiedliche aggressive Medien und recht große Konzentration vom Staub enthalten können. Darüber hinaus, außer Filtrieren, können Filterkörner aus andere Funktionen erfüllen, z.B., als Sorptionsmittel, Wärmemittel oder Reaktionsbeschleuniger dienen.

Je nach den Arten der abzufangenden Stäube und der Arbeitsweise, sind Schüttschichtfilter fähig, den Reinheitsgrad von 95 bis 99% bei der Filtrationsgeschwindigkeit von 10 bis 40 m/Min. sicherzustellen. Ihr hydraulischer Widerstand beträgt dabei 1300 bis 3000 Pa.

Feste Porenfilter werden in der Regel aus Keramik oder Sinterstoff hergestellt. Obwohl sie einen wesentlichen Vorteil – hohe (bis 1300°) Temperaturbeständigkeit - besitzen, sind die sehr teuer, verhalten sich bei der Regenerierung schlecht und zeigen zudem hohen hydraulischen Widerstand

Filters

Als Ihr offizieller Vertriebspartner für Granulat-Filter übernimmt unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) die folgenden Funktionen: Kundensuche für Ihre Produkte auf dem Markt, technische und kommerzielle Verhandlungen mit Kunden über die Lieferung Ihrer Ausrüstung sowie Vertragsabschluss. Bei Ausschreibungen wird unser Unternehmen alle für die Teilnahme erforderlichen Unterlagen vorbereiten und Verträge über die Lieferung Ihrer Ausrüstung abschließen, die Warenlieferung im Zoll anmelden und anschließend die Verzollung der Ware (Granulat-Filter) erledigen. Wir werden auch den für die im Außenhandel tätigen Unternehmen richtig ausgefüllten Geschäftspass bei der zuständigen russischen Bank im Rahmen der Währungskontrolle vorlegen. Bei Bedarf kümmern wir uns um die Anpassung und die Einbau von Ihren Produkten in die bestehenden oder die neu gebauten Prozessanlagen.

Wir sind uns sicher, dass unser Unternehmen „Intech GmbH“ (ООО „Интех ГмбХ“) für Sie zu einem zuverlässigen, qualifizierten und hilfsbereitem Partner und Distributor in Russland werden kann.

Über eine mögliche Zusammenarbeit freuen wir uns und schlagen Ihnen vor, gemeinsam voranzugehen!